Uraltes Leben in Brunswick – und immer noch wild

Gingko-uralt

Eine Co-Bloggerin, die sich riesig über das Foto des Burg-Löwen gefreut hat (zu sehen: Wildes Leben und Treiben in Brunswick 2), erinnerte sich außerdem an den uralrwn Gingko-Baum, der auf einem Hof am Burgplatz wächst.
Das war mein Anlass, diesen doppelt uralten Gingko zu besuchen. (eine uralte Baum-Art und ein sehr altes Exemplar)

Gingko-Text

Gingko-Ausschnitt-kontrast

Ganz in der Nähe in der Innenstadt wurde ich sehr an das wilde brunswicker Treiben erinnert: Da kam mir ein Löwe entgegen, der ganz nach Karneval aussah. Nun ja, es ist eben Brunswick, auch Löwenstadt genannt. Da trifft man an allen möglichen Ecken auf diese Tiere, nicht nur zur Faschingszeit.

Löwen-los-inBS

Advertisements

3 Kommentare zu “Uraltes Leben in Brunswick – und immer noch wild

  1. Sarah Maria sagt:

    Gingko-Bäume haben machen auf mich irgendwie immer einen sehr bedeutsamen Eindruck. Ich schaue sie mir gerne an. Vielleicht auch deswegen, weil im Garten meiner Eltern einer steht. In einer Ecke, die ich sehr mag….. 🙂

  2. fridakopp sagt:

    Ja, sie sind schon etwas Besonderes.
    Gruß von Frida

  3. martinakunze sagt:

    Da ist er. 🙂 Danke dir.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s