Panther / Leopard als Krafttier

Panther-Emblem-oben

Im Unterschied zu den solaren Großkatzen Löwe und Tiger sind die kleineren Panther lunare, also nachtaktive Jäger. Eine physische Besonderheit sind ihre mehr als fünfhundert Muskeln, die sie willentlich bewegen können.
Dies lässt sich auch auf den Menschen übertragen, der sich dem Panther verbunden fühlt: als Fähigkeit viele verschiedene Begabungen oder Aufgaben zu verwirklichen, wobei der Fokus ganz und gar auf das jeweilige Ziel konzentriert wird. Zwischen den aktiven Phasen sind Zeiten der Ruhe sehr wichtig.
Panther sind Einzelgänger, und Menschen mit diesem Krafttier erreichen ihre Ziele am besten im Alleingang – und ohne viel darüber zu reden.
Die Panther- Kraft unterstützt dabei, die Sinne und die innere Stimme zu schärfen.

Panther-emplem-vorn

Wegen der Verbindung zu Nacht und Dunkelheit, also zu den lunaren Kräften, wird dieses Krafttier auch mit heilerischen Fähigkeiten in Verbindung gebracht. Nach einer Zeit der Krankheit oder gar nach einem metaphorischen Tod kann das Erscheinen des Panthers als Krafttier ankündigen, dass es Zeit ist, diesen Zyklus zu beenden, also in einen neuen Lebenszyklus einzutreten.

Panther-Klingel

Meine neue Panther-Power:

Vor einigen Jahren, mein damaliges Fahrrad hatte das Schrott-Stadium erreicht, entdeckte ich in einer Werkstatt ein wirklich altes Panther-Rad. Ich war glücklich mit meiner schwarzen Pantherin – aber nach ungefähr zwei Jahren wurde sie geklaut – aus dem Fahrradkeller. Ich kaufte mir ein anderes Rad, ebenfalls alt, aber kein Panther. Seitdem habe ich immer wieder mal Ausschau gehalten – und heute war der jährliche Fahhradflohmarkt. Und ich bin ihr begegnet, meiner neuen alten Pantherin.
Zwar nicht in edlem Schwarz wie die erste, aber dafür sogar mit Gangschaltung.

Panther-Rad

Advertisements

4 Kommentare zu “Panther / Leopard als Krafttier

  1. bmh sagt:

    Zyklen …
    Ich habe gerade mein Pedelec (mein Panther) weitergegeben und mir ein gemütliches Dreigangfahrrad in einem wunderschönen Lindgrün genommen.
    Die Pantherfrau lässt ihr Leben bewusst ausklingen. Mit 72 Jahren (das Bild in Blog ist aktuell ;-)) langsamer in die Pedale zu treten ist eine … bewusst gewählte … Entscheidung 😉

    • fridakopp sagt:

      Bewusst gewählt, Entscheidung getroffen und umgesetzt… dann ist doch alles nahezu perfekt
      (nahezu, weil auf dem Planeten Erde eben nichts perfekt sein kann – das war nicht so geplant).
      Ich wünsche dir weiterhin frohes gemütliches pedalen.
      Frida

      • bmh sagt:

        So viel wie möglich bewusst gestalten. Das andere annehmen wie es kommt. Mehr können wir nicht tun 🙂

      • fridakopp sagt:

        Ja. Beides verhilft zu Gelassenheit:
        das eine, weil mensch zur eigenen Wahl und Gestaltung stehen kann,
        das zweite, weil der Fluss einfach akzeptiert wird.

        einen gelassenen Tag, der auch der der Freude Raum bietet wünscht dir
        Frida

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s