Vollmond in Steinbock

Ziegenbock-rot

Der Vollmond am 12. 7. 2014 ist auf 20 ° im Steinbock, die Sonne also auf 20 ° Krebs.

Die Opposition zwischen Mond und Sonnen auf dieser Zeichenachse macht ganz allgemein den Kontrast sichtbar zwischen den Anforderungen von Beruf, Gesellschaft und finanziellen Themen auf der einen Seite und auf der anderen dem Privatleben, der Familie und dem Gefühlsleben.
In diesem Jahr ist dieser Vollmond durch andere planetare Konstellationen besonders kraftvoll aufgeladen: Kurz zuvor steht der Mond in Konjunktion mit Pluto, was die emotionale Seite betont.

Frühe emotionale Prägungen können jetzt sehr deutlich zu Tage treten, was in ohnehin angespannten Situationen (besonders im Zusammenhang mit Sicherheitsbedürfnis und innerem oder äußerem Druck) auch zu extremen Einschätzungen und entsprechenden Über-Reaktionen führen kann.

Dem Zeichen Steinbock ist Saturn zugeordnet, der sich durch das Pluto-Zeichen Skorpion bewegt und in einem Quincunx-Aspekt (150°) zu Uranus steht. In den Krisenherden dieser Welt ist sicher mit extremen (Über-) Reationen und Gegen-Reaktionen zu rechne.

Der Einzelne, der sich in einer herausfordernden Situation befindet, ist gut beraten, erst einmal innezuhalten und sich zu fragen, inwieweit eigene Einschätzungen oder auch Verhaltensweisen auf frühen Prägungen beruhen – und ob es nicht an der Zeit wäre, überholte Muster aufzulösen.
Das zumindest ist eine positive Seite dieser herausfordernden Konstellationen: Werden bestimmte Muster deutlich sichtvcheidungen, die zuvor auf die lange Bank geschoben wurden, kann jetzt deutlich sichtbar werden, in welche Richtung ein neuer Weg führen soll – und falls noch das letzte Quentchen Mut fehlen sollte, dann wird das vielleicht entzündet, wenn Jupiter das Zeichen wechselt, vonaus Krebs zu Löwe: am 16. Juli 2014.

Im sabischen Symbole für 20° Steinbock ist die Rede von einem Kirchenchor, der im verborgenen singt, für 21° von einem Staffellauf.
Ein herausragendes Thema dieser Zeit scheint der Kontrast zu sein zwischen Einzelkämpfertum und der Zugehörigkeit zu einer Gruppe. Der einzelne kann sich in eine Gruppe oder Gemeinschaft integrieren und Freude haben an dem, was gemeinschaftlich erschaffen wird; allerdings kann der einzelne auch aufgefordert sein, eigene Interessen ganz und gar der Gruppe unterzuordnen, was wiederum die Herausforderung darstellen kann, den Einzelkämpfer hervorzukehren. Beim Staffellauf kommt es darauf an, im richtigen Moment den Stab an den nächsten weiterzugeben.

Dieses Bild lässt auch an die Finalspiele der Fußall-WM denken, wo im Hinblick auch die jeweiligen Siegeschancen Argentiniens und Deutschlands der Kontrast aufgezeigt wurde zwischen einer Mannschaft, die sehr stark auf einen einzelnen Star-Fußballer ausgerichtet ist und eine Mannschaft, bei der der Teamgeist im Vordergrund steht.
Ob sich die Medien oder auch die Fans wohl mitunter die Frage stellen, inwieweit Forderungen nach einem Sieg enormen Druck auf einzelne Spieler oder Mannschaften ausüben können?

Leider diente das „Spiel“ Fußball auch dazu, alte animositäten zwischen Staaten zu vertiefen, aber vielleicht kommt am 13. Juli doch die spielerische Seite stärker zum Ausdruck? Begünstigt wird dies durch einen harmonischer Trigon-Aspekt zwischen Venus in Zwillinge und Mars in Waaage.
Das lässt sogar ein wenig Hoffnung schöpfen im Hinblick auf anstehende Verhandlungen.

Advertisements

4 Kommentare zu “Vollmond in Steinbock

      • Oh, das hatte ich noch gar nicht mitbekommen. 🙂 Interessant! Für mich sind die Konjunktionen, Oppositionen, Medium Coeli und wie es alles heißt Böhmische Dörfer.

      • fridakopp sagt:

        Dir erstmal einen schönen Sonntag.

        Die Sache mit der Astrologie habe ich nicht groß kundgetan, nur irgendwann mal damit begonnen, auf diesem Blog auch Texte zur astrologischen Zeitqualität zu bringen.
        Und ich habe mich noch nicht so ganz entchieden, ob ich für Astro einen zweiten Blog einrichte – oder ob ich’s ganz sein lasse.
        Mein „Text-Studio“ war ja ursprünglich nur für literarische Text gedacht, mit gelegentlichen Bildern und Fotos.

        Und was die „Böhmischen Dörfer“ betrifft: Ich denke, auch wer mit den Fachbegriffen nichts anfangen, kann es dennoch ganz hilfreich finden, mal was über die astrologische Zeitqualität zu lesen.
        Da ist jetzt natürlich deine Meinung interessant für mich!
        Aber gerade die erste Hälfte dieses Jahres kann für viele verunsichernd gewesen sein. Ich selbst habe mich mehr als einmal gefragt, ob ich denn überhaupt noch irgendetwas schreiben möchte. Zu wissen, dass es bei den persönlichen Planeten eine lange Aneinanderreihung von Rückläufigkeiten gab, kann sehr zur Entspannung beitragen: „Ach, da sortiert sich etwas oder sogar alles mögliche innerlich neu – also lieber einen Gang runter schalten als innerlich Druck machen!“

        Gruß von Frida

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s