Baumspiegelungen im Novemberbach

Baumspiegel

Die einen bewundern ihr goldenes Laub
die anderen ihre Baum-Essenz.
Das Wasser im Novemberbach spiegelt Fülle und Essenz.

Baumspiegelung

Advertisements

Novemberliebe

Blatt-auf-Strasse

Oktober geht mit goldenem Schimmer — und dann ist er da:
November, genannt: der Graue.

Im Mai, wenn die Tage heller werden und wärmer
wenn das frische Grün zu sprießen beginnt,
wenn Blütenpracht zu explodieren scheint ,
dann ist es leicht, ins Leben verliebt zu sein.

Ganz anders sein Gegenpart, der November:
Viele mögen ihn nicht.
Was hat er schon zu bieten?
Außer kahl werdenden Bäumen,
außer Nebel und kurzen Tagen — nicht viel
zeigt der oberflächliche Blick.
Und doch ist er anspruchsvoll, der Graue,
fordernd sogar: „Verzichte auf Ablenkungen,
sei ganz bei dir selbst.
Lass Fragen aufsteigen aus der Tiefe,
lass dir Zeit für die Antworten – und vor allem: Sei Ehrlich mit dir selbst.
Was ist dir wirklich wichtig?“

Und nach dem Sichten und Sortieren,
nach dem Loslassen dessen, was sich überholt hat
taucht vielleicht sogar auf – wenn auch nicht
als wilde Verliebtheit in den Grauen –
eine neue Liebe zum Leben
oder sogar: zu dir selbst.

Blaue Stunde